Bestattungskosten

Reihengräber

Reihengrabstätten sind Einzelgräber für Erd- oder Urnenbestattungen, die in geschlossenen Grabfeldern der Reihe nach belegt werden. Für ein Reihengrab wird das Nutzungsrecht nur für die Dauer der Ruhefrist vergeben und kann darüber hinaus zeitlich nicht verlängert werden. Die Reihefolge und die genaue Grablage werden von der Friedhofsverwaltung festgelegt. Ruhefrist im Stadtgebiet Erkelenz 30 Jahre.

Reihengrab Erdbestattung – 1426,00 €
Urnenreihengrab für 1 Urne – 982,00 €

Wahlgrabstätten

Wahlgrabstätten sind ein- oder mehr stellige Grabstätten für Erd- oder Urnenbeisetzungen, an denen auf Antrag das Nutzungsrecht verliehen wird. Die Lage und die Anzahl der Grabstellen werden im Einvernehmen mit den Angehörigen bestimmt. Man unterscheidet zwischen Einzeltiefgräbern und Doppelwahlgräbern.

In einem Einzeltiefgrab sind zwei Erdbestattungen und vier Urnenbeisetzungen, in einem Doppelwahlgrab sind vier Erdbestattungen und acht Urnenbeisetzungen möglich. Es besteht grundsätzlich die Möglichkeit das Nutzungsrecht zu verlängern. Im Falle einer Beisetzung muss das Nutzungsrecht für die Dauer der Ruhefrist noch bestehen. Dies bedeutet, dass das Nutzungsrecht gegebenenfalls um die fehlenden Jahre verlängert werden muss. Ruhefrist im Stadtgebiet Erkelenz 30 Jahre.

Neukauf eines Tiefengrabes – 1790,00 €
Neukauf eines Doppelgrabes – 3905,00 €
Urnenwahlgrab für 4 Urnenbestattungen – 1402,00 €

Anonyme Grabstätten

Anonyme Grabstätten sind Reihengrabstätten für Erd- oder Urnenbestattungen, die als Rasengräber angelegt sind und ausschließlich durch die Friedhofsverwaltung gepflegt werden. Manche Städte benötigen eine Willenserklärung vom Verstorbenen, das er eine Anonyme Bestattung wünscht z.B.: Ich wünsche nach meinem Tode Anonym beigesetzt zu werden. Datum und Unterschrift.

Anonymes Erdgrab – 1546,00 €
Anonymes Urnengrab – 862,00 €
Verstreuung – 866,00 €

Kolumbarium

Hierbei handelt es sich um eine Urnenwand aus Marmor. In dieser Wand sind einzelne Kammer, wo drei Urnen beigesetzt werden können. Die Kammer wird mit einer Platte geschlossen. Es besteht die Möglichkeit dort den Namen etc. eingravieren oder aufsetzten zu lassen. Die Ruhefrist liegt bei 30 Jahren.

Eine Kammer – 1406,00 €

Halbanonym oder Wiesengrab genannt

Hierbei handelt es sich um ein Tiefengrab für 2 Erdbestattungen und 4 Urnenbeisetzungen. Diese Grabstätte wird im oberen Teil durch eine Platte abdeckt und der untere Teil wird mit Rasen besät. Diese Grabstätte wird ebenfalls von der Stadt gepflegt, kann nachgekauft werden und die Ruhefrist beträgt 30 Jahre.

Halbanonym – 1589,00 €

Sonstige anfallende Zusatzkosten

Benutzung des städtischen Abschiednahmeraum – 167,00 €
Benutzung der städtischen Friedhofskapelle – 163,00 €
Urnenannahme durch die Friedhofsverwaltung – 35,00 €

Kosten des Bestatters

Die Kosten einer Bestattung durch den Bestatter, setzen sich individuell zusammen.

Finanzierungshilfe

Sie möchten in Raten zahlen? Kein Problem, rufen Sie uns an!

Stefanie Forg-Wehe empfiehlt:

RATENZAHLUNG IM TODESFALL

Wenn der Tod ins Leben tritt, sind die wenigsten Menschen darauf vorbereitet. Unumgängliche Entscheidungen müssen schnell, richtig und individuell getroffen werden. Die persönliche Ausnahmesituation der Angehörigen bzw. der Hinterbliebenen wird oft durch die Befürchtung erschwert, die gewünschten Bestattungsfeierlichkeiten könnten den gesetzten finanziellen Rahmen überschreiten. Auch bei Menschen, die vorgesorgt haben, klafft oftmals eine deutliche Lücke zwischen den verfügbaren Geldmitteln und den Kosten der Bestattung. z.B. Wartezeiten bei Auszahlung von Versicherungssummen Als Service bieten wir Ihnen eine Ratenzahlung bis zu 24 Monaten an. Diese Angelegenheit wird von uns unkompliziert und diskret mit Ihnen zusammen geregelt. Den Schmerz können wir nicht nehmen aber die finanzielle Belastung können wir lindern.

Ihr Bestattungshaus Stefanie Forg-Wehe